Hauptinhalt

Wirtschaftlichkeit

Die Praxis zeigt, dass sich die Ultraschallprüfung, welche früher eher aus sicherheitstechnischen Aspekten eingeführt wurde, heute aufgrund ihrer Wirtschaftlichkeit mehr und mehr die Wasserdruckprüfung ablöst.

Kurze Durchlaufzeiten

Die Flasche wird beladen, geprüft, entladen und gestempelt und ist anschliessend bereits wieder bereit für die Weiterverwendung. Das ganze Prüfprozedere dauert nur wenige Minuten.

Nachhaltige Prüfkosten-Reduzierung durch Personaleinsparung

Für die Ultraschallprüfung wird nur eine qualifizierte Person für die Prüfung sowie eine weitere Person (Hilfskraft) für die Be-/Entladung sowie Nebenarbeiten wie Stempelung, Etikettierung, etc. benötigt.

Viele Vor-/Nacharbeiten entfallen

Die Behälter können direkt mit Ventil geprüft werden. Kein Ventil ausziehen mehr notwendig. Die Wasserfüllung und Entleerung sowie die aufwendige Trocknung der Behälter entfällt bei der Ultraschallprüfung komplett.

Schonung der Ressourcen

Der Ressourcenverbrauch der Ultraschallprüfung ist sehr niedrig da die Anlage nur wenig Strom, Druckluft und Wasser benötigt.

Weiteres Einsparungspotential

  • Marktvorteile durch innovative Prüftechnik
  • Investitionsschutz dank Update-/Upgrade-Möglichkeit, usw.